Kontakt

Hast du Rücken? Ich habe ein offenes Ohr!

 

6 + 12 =

anja@bandscheibenkleister.de

Häufig gestellte Fragen

Ist dieser Blog medizinisch fundiert?

Ich bin keine Medizinerin, sondern eine Patientin mit jahrelangem Rückenleiden. Alle Artikel basieren auf meinen persönlichen Erfahrungen. Sollte dir irgendwo ein Fehler auffallen oder etwas medizinisch nicht korrekt sein, schreib mir bitte eine kurze Nachricht. Mein Anspruch ist es, hier nur korrekte und verlässliche Informationen zu veröffentlichen!

Kann ich mich auf die Tipps und Empfehlungen verlassen?

Ja, meine Tipps sind ausgiebig in der Praxis erprobt und ausdrücklich zur Nachahmung empfohlen. Achte aber immer auf deine individuelle Situation. Achte zum Beispiel bei Schmerzmitteln darauf, dass sie keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben, die du eventuell einnimmst.

Wie erkenne ich einen Bandscheibenvorfall?

Typische Symptome eines Bandscheibenvorfalls sind (starke) Rückenschmerzen, die in die Beine oder Arme ausstrahlen können. Auch Taubheitsgefühle, Kribbeln oder Probleme beim Gehen können auftreten. Eine genaue Diagnose erfordert in der Regel eine ärztliche Untersuchung und eventuell weitere diagnostische Untersuchungen wie MRT oder CT.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Ich empfehle dir, einen Arzt aufzusuchen, wenn deine Rückenschmerzen länger als drei Tage anhalten, sehr stark sind oder von neurologischen Symptomen wie Taubheitsgefühlen begleitet werden. Nur so bekommst du eine genaue Diagnose und im Idealfall eine geeignete Behandlung. Weitere Informationen findest du in meinem Artikel Rückenschmerzen – wann zum Arzt.

Wie lange dauert es, bis ein Bandscheibenvorfall abheilt?

Die Heilungsdauer eines Bandscheibenvorfalls hängt vom Schweregrad ab, kann aber auch von deinem individuellen Gesundheitszustand und andere Faktoren beeinflusst werden. In den meisten Fällen bessern sich die Beschwerden mit konservativen Behandlungsmethoden innerhalb von Wochen bis Monaten. Zur Orientierung: Mein erster Bandscheibenvorfall hat mich für sechs Monate außer Gefecht gesetzt, mein zweiter für vier.

Kann ich trotz eines Bandscheibenvorfalls Sport treiben?

Ja, in den meisten Fällen ist körperliche Aktivität sogar wichtig, um deine Rückenmuskulatur zu stärken und die Beweglichkeit zu verbessern. Allerdings solltest du auf schonende Aktivitäten zurückgreifen, z. B. Nordic Walking oder Rückenschwimmen. Wenn du dir unsicher bist, sprich einfach mit deinem behandelnden Arzt oder Physiotherapeuten, um mögliche Risiken zu minimieren.

Kann man einem Bandscheibenvorfall vorbeugen?

Auch wenn es (leider) keine garantierte Methode zur Vorbeugung von Bandscheibenvorfällen gibt, so gibt es doch einige wirksame Maßnahmen, die das Risiko verringern. Dazu gehören regelmäßige Bewegung, gezieltes Rückentraining zur Stärkung der Muskulatur, eine aufrechte Körperhaltung, das Vermeiden von schwerem Heben sowie eine gute Ergonomie am Arbeitsplatz.